Aktuelles

Aktuelles zur Jagdscheinvergabe in Berlin

Erweiterte telefonische Sprechzeiten bei der Waffenbehörde, Antragsunterlagen per Post einreichen.

Weiterlesen …

Gelbe Karte für ASP-Krisenstab in Brandenburg

Ein in Groß Glienicke positiv auf Afrikanische Schweinepest getesteter Wildschweinkadaver traf die Betroffenen vor Ort hart. Das Friedrich-Loeffler-Institut gab am Samstag Entwarnung. Dieser Vorfall muss als Weckruf gesehen werden!

Weiterlesen …

Bundesrat will Bundesjagdgesetz schwächen

DJV kritisiert Stellungnahme der Länderkammer zur geplanten Novelle. Die Empfehlungen konterkarieren einheitliche Vorgaben für Jägerausbildung, Munition und Schießübungsnachweis. Die Forderung nach einer generellen Waldverjüngung ohne Schutzmaßnahmen ist wildtierfeindlich.

Weiterlesen …

Mehr Jäger in Deutschland

397.414 Menschen gingen 2020 zur Jagd. Das sind 8.900 mehr als im Jahr zuvor. Die meisten kommen aus Nordrhein-Westfalen: 92.074. Bezogen auf die Bevölkerung liegt Schleswig-Holstein vorn: 8,3 Jäger pro 1.000 Einwohner.

Weiterlesen …

Mitteilung der Senatsverwaltung UVK Jagdwesen zur Durchführung von Drückjagden

„Auf Grundlage der SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 14.12.2020
ist die Durchführung von Drückjagden als Maßnahme zur Bekämpfung des Tierseuchengeschehens um die Afrikanische Schweinepest unter Beachtung der folgenden Regelungen/Vorkehrungen grundsätzlich möglich:

Weiterlesen …

Über die Hälfte aller Bewegungsjagden abgesagt

Eine Online-Blitzumfrage ergibt: Etwa 60 Prozent der Bewegungsjagden fallen 2020 wegen der Corona-Pandemie aus. Der DJV fordert Nachbesserungen im Regelwerk der Länder und eine bessere Unterstützung der Wildbretvermarktung.

Weiterlesen …

Lasst die Afrikaner entscheiden!

Ein Video der Initiative Resource Africa fordert ein Ende westlicher Bevormundung in Sachen Jagd. 50 Vertreter wenden sich an europäische Prominente und die Politik. CIC und DJV warnen vor negativen Folgen für Lokalbevölkerung und Wildtierschutz.

Weiterlesen …

Ein bärig guter Braten?

Jäger haben in der Saison 2019/20 über 202.000 Waschbären erlegt. So viele wie noch nie. Eine wissenschaftliche Pilotstudie zeigt jetzt: Das Fleisch ist hochwertig und hat Potenzial in der Wildküche. Im Süden der USA werden jährlich mehrere zehntausend Tiere verspeist.

Weiterlesen …

Corona-Regeln für Bewegungsjagden im Überblick

Bayern lässt als letztes Bundesland Drückjagden zu. Die Vorschriften in den Ländern unterscheiden sich im Einzelnen. Der DJV hat eine Übersicht der Regeln erstellt.

Weiterlesen …

Deutsche essen so viel Wildschwein wie nie

Jagdsaison 2019/20: Fast 34.000 Tonnen Wildbret haben die Deutschen verspeist. Rund 20.000 Tonnen stammen von Schwarzwild, gefolgt von Reh und Hirsch. In einigen Bundesländern liefern Jäger besonders viel Wildbret.

Weiterlesen …